Montag, 19 September 2016 13:36

Perspektivwechsel! Kultur- und Kreativwirtschaft INGOLSTADT | Veranstaltung 27. Sept.

von

INGOLSTADT | KUK Ingolstadt Schriftzug 348Einladung an Kulturschaffende, Unternehmen der kreativen Branchen, Freischaffende Kreative | IFG-Veranstaltung für die Kultur- und Kreativwirtschaft „Sichtweisen ändern – Potenziale nutzen“ | Dienstag, den 27.09.2016 ab 15:00 – ca. 21:00 Uhr  | Existenzgründerzentrum Ingolstadt Marie-Curie-Straße 6, 85055 Ingolstadt

Kreative kennenlernen, Fakten hören, neue Perspektiven für sich oder für Ingolstadt formulieren. Gemeinsam mit Unternehmen und Kreativschaffenden der regionalen Kultur- und Kreativwirtschaft diskutieren und Ingolstadt aus dieser Sicht nach vorne denken. Dazu lädt die Wirtschaftsförderung der Stadt (IFG) ins Kulturzentrum neun ein. Partner sind die Europäische Metropolregion München und die regionale  Plattform für Kultur- und Kreativwirtschaft K10.

In Ingolstadt arbeiten etwa 3000 Erwerbstätige in den Branchen der Kultur- und Kreativwirtschaft, sie ist mit 300 - 400 Mio. € durchauchs umsatzstark. Diesen Beitrag zur Wertschöpfung und andere Stärken der kreativen Branchen und der Kreativschaffenden will man mehr nach außen zu tragen und zeigen wie BürgerInnen, Wirtschaft, Wissenschaft, Politik sowie die Kultur- und Kreativwirtschaftler selbst von einer engeren Zusammenarbeit profitieren können. Dazu muss man, so die IFG, bereit sein, sich kennenzulernen, Sichtweisen zu ändern und aufeinander zuzugehen – und lädt dazu ein!

Der Kreativwirtschaftstag „Perspektivwechsel KuK. Sichtweisen ändern, Potenziale nutzen.“ findet am Dienstag, 27. September im EGZ statt.

Zur Diskussion stehen dann auch Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel, Sigrid Diewald, Geschäftsführerin der Designagentur schnellervorlauf, Sebastian Knopp, Kreativwirtschaftsmanager aus Regensburg und Dr. Andrea Niedzela-Schmutte, Leiterin Referat Kultur- und Kreativwirtschaft, Design (Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie) bereit. Die aufgezeigten wirtschaftlichen und urbanen Potenziale und Ansätze der branchenübergreifenden Vernetzung werden anschließend in „Denkfabriken“ weiter geschärft und Zukunftsszenarien für Ingolstadt entwickelt.

Die Teilnahme ist kostenfrei, vorherige Anmeldung bitte über https://www.xing-events.com/KuK .

 

IFG-Veranstaltung für die Kultur- und Kreativwirtschaft „Sichtweisen ändern – Potenziale nutzen“
Dienstag, den 27.09.2016 
15:00 – ca. 21:00 Uhr 
Existenzgründerzentrum Ingolstadt Marie-Curie-Straße 6, 85055 Ingolstadt
(Räume Brüssel und Paris)
 
Ablauf
 
15:00 – 15:15 Uhr: Eintreffen 
 
15:15 Uhr:   Begrüßung und Vorstellung der Ziele der Veranstaltung durch Moderator  Sven Neuenfeldt
 
15:30 – 16:00 Uhr: Gesprächsrunde unter Leitung von Dr. Andrea Niedzela-Schmutte, Leiterin Referat Kultur- und Kreativwirtschaft, Design im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie „KuK – ein wichtiger Wirtschaftsfaktor“
 
16:00 - 16:30 Uhr:  Vortrag Sebastian Knopp    Clustermanager Kultur- und Kreativwirtschaft, Stadt Regensburg    „Wenn Gegensätze sich erfolgreich anziehen –  Zusammenarbeit von Stadtverwaltung und KuK in Regensburg"
 
16:30 – 16:45 Uhr: Vortrag OB Dr. Lösel „Bisherige Erfolge und Ergebnisse der städtischen Aktivitäten für die Kultur- und Kreativwirtschaft“ 
 
16:45 – 17:15 Uhr: Pause 
 
17:15 – 18:30 Uhr:  Ideen-, Erfahrungs- und Meinungsaustausch in „Denkfabriken“ 
 
Denkfabrik A: „Vernetzung KuK, Wirtschaftsförderung  und Verwaltung“    Leitung: Sebastian Knopp
 
Denkfabrik B: „KuK als Standortfaktor oder Wie kann KuK bei der Standortentwicklung aktiv werden?“ Leitung: Sven Neuenfeldt 
 
Denkfabrik C: „KuK in Ingolstadt in 5 Jahren – Ziele, Wünsche und Visionen“ Leitung: Siegried Diewald
 
18:30 – 19:00 Uhr:  Pause 
 
19:00 – 20:00 Uhr:  Präsentation der Ergebnisse der Denkfabriken 
 
20:30 – 20:40 Uhr: abschließende Zusammenfassung der gesamten Veranstaltung und daraus resultierende nächste Schritte durch Norbert Forster, Vorstand IFG Ingolstadt 
 
ab 20:40 Uhr:   lockeres Netzwerken und Ausklang

 

 Mehr lesen | Hier geht es zum Bericht zur Veranstaltung | Startschussenergie für die Kreativwirtschaft ...

 

Gelesen 1576 mal

K10 auf Facebook

k10net

Michael Kleinherne liest aus seinem neuen Roman. Heute abend, 20 Uhr, in Vroni's Ratschhaus. Zur Einstimmung die... https://t.co/mfqXuX85kK