Logo bayernkreativ348

Ingolstadt | Wie lassen sich kreative Ideen unternehmerisch umsetzen? Zu welchem Preis kann ich meine Leistungen anbieten? Am Donnerstag, 8. Dezember 2016, bietet das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft im Rahmen des bayernkreativTAG Antworten und Lösungsansätze auf Fragen wie diese.
Zu den kostenfreien Beratungsgesprächen sind Gründer/-innen, Freiberufler/-innen und Unternehmer/-innen der Kultur- und Kreativwirtschaft eingeladen. Die Gespräche finden im Kulturzentrum neun in Ingolstadt statt.

Am kommenden bayernkreativTAG erhalten Kultur- und Kreativschaffende im Rahmen von persönlichen und kostenfreien Beratungsgesprächen zentrale Hinweise und Tipps für ihren unternehmerischen Erfolg. Interessierte können sich zu Fragen rund um das passende Geschäftsmodell, wirksame Kundenakquise, geeignete Netzwerke oder die richtigen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten informieren und individuell beraten lassen.

„Die Kreativen in der Region Ingolstadt stehen vor der Herausforderung ihre schöpferische Arbeit sichtbar zu machen. Die Wirtschaftskraft der Branche ist an einem Automobilstandort wie Ingolstadt schwerer wahrnehmbar. Wir von bayernkreativ wollen die Aufmerksamkeit auf die Potenziale der Branche lenken und deren Vernetzung steigern, um damit den Wirtschaftssektor nachhaltig zu fördern“, beschreibt Berater Oliver Wittmann (Foto) seine Aufgabe.

Zu den Gesprächen sind Gründer/-innen oder Kleinst- und Kleinunternehmen aus den Bereichen Architektur, Design, Musik-, Film- und Rundfunkwirtschaft, Kunst- und Buchmarkt, Software- und Games-Industrie, Darstellende Künste sowie Presse und Werbemarkt eingeladen.

Auf einen Blick
bayernkreativTAG - Beratung und Vernetzung für Kultur- und Kreativschaffende
Nächster Termin am Donnerstag, 8. Dezember 2016, Einstündige Einzeltermine finden von 11:30 bis 15:30 Uhr statt.
Kulturzentrum neun, Elisabethstraße 9a, 85051 Ingolstadt.
Das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldung und Terminvereinbarung
www.bayern-kreativ.de/ingolstadt/


Oliver Wittmann 180Über das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft
bayernkreativ berät Kultur- und Kreativschaffende in individuellen kostenfreien Beratungsgesprächen und Workshops an 18 Standorten in ganz Bayern. bayernkreativ ist Kooperationspartner für Institutionen, Netzwerke und Initiativen, um die Wirtschafts- und Innovationskraft der über 40.000 bayerischen Kultur- und Kreativunternehmen zu stärken und sie untereinander sowie mit anderen Branchen der bayerischen Wirtschaft zu vernetzen. Es ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und wird von der Bayern Innovativ GmbH in Nürnberg getragen.

Weitere Informationen
www.bayern-kreativ.de und www.facebook.com/bayernkreativ

 

 

Ingolstadt | Am 30. Oktober 2014 können sich Kultur- und Kreativschaffende aus Ingolstadt und Umgebung unentgeltlich informieren und beraten lassen. Markus Nitschmann vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft steht für eine Einzelberatung zur Verfügung. In den Räumen des Kunstvereins (Eingang am Jungen Theater) können sich Interessierte über ihr Geschäftsmodell, Vermarktungsmöglichkeiten, Preismodelle und kaufmännische Fragen austauschen, egal ob es sich um Gründer oder um etablierte Unternehmer handelt. Markus Nitschmann informiert auch über Möglichkeiten der Wirtschaftsförderung und über weiterführende Angebote in der Region. Anmelden können sich Interessierte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Sprechtage in Ingolstadt finden jeden ersten Donnerstag eines Monats statt.

Am 3. Juli 2014 können sich Kultur- und Kreativschaffende aus Ingolstadt und Umgebung wieder unentgeltlich informieren und beraten lassen. Markus Nitschmann vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft steht für eine Einzelberatung zur Verfügung. Hier können sich Interessierte über ihr Geschäftsmodell, Vermarktungsmöglichkeiten, Preismodelle und kaufmännische Fragen austauschen, egal ob es sich um Gründer oder um etablierte Unternehmer handelt. Markus Nitschmann informiert auch über Möglichkeiten der Wirtschaftsförderung und über weiterführende Angebote in der Region.

Bitte formlos anmelden per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Am 05. Juni 2014 können sich Kultur- und Kreativschaffende aus Ingolstadt und Umgebung unentgeltlich informieren und beraten lassen. Markus Nitschmann vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft steht für eine Einzelberatung zur Verfügung. Hier können sich Interessierte über ihr Geschäftsmodell, Vermarktungsmöglichkeiten, Preismodelle und kaufmännische Fragen austauschen, egal ob es sich um Gründer oder um etablierte Unternehmer handelt. Markus Nitschmann informiert auch über Möglichkeiten der Wirtschaftsförderung und über weiterführende Angebote in der Region. Anmelden können sich Interessierte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft bietet kostenlose Beratungsgespräche und Vernetzungsmöglichkeiten an – Sprechtag in Ingolstadt am 3. April 2014

Kultur- und Kreativschaffende können sich unentgeltlich informieren und beraten lassen. Markus Nitschmann vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft steht für Einzelberatungen zur Verfügung. Hier können sich Interessierte über ihr Geschäftsmodell, Vermarktungsmöglichkeiten, Preismodelle und kaufmännische Fragen austauschen, egal ob es sich um Gründerinnen und Gründer oder um etablierte Unternehmen handelt. Er informiert dabei auch über Möglichkeiten der Wirtschaftsförderung und über weiterführende Angebote vor Ort.

Anmelden können sich Interessierte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der nächste Sprechtag in den Räumen des Kunstvereins Ingolstadt findet am Donnerstag, den 3. April 2014, statt. Es können noch Termine mit Herrn Nitschmann vereinbart werden.

Die Kultur- und Kreativwirtschaft rangiert in Deutschland bei Beschäftigtenzahl und Umsatz direkt hinter der Automobilindustrie und noch vor der chemischen Industrie. Das sollte eigentlich Grund genug sein, sich als Kreativer selbstbewusst im Markt zu präsentieren. Die Realität sieht häufig anders aus: Mangelndes Eigenmarketing, eine zu vorsichtige Preisgestaltung und teils auch kaufmännische Defizite setzen vielen Kultur- und Kreativschaffenden zu – egal ob es sich um Designer, Künstler, Journalisten oder Musiker handelt. Ziel ist es, solche Defizite aufzudecken, Lösungen zu diskutieren und den Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu ebnen.

 

 

Der nächste Sprechtag für Kulturschaffende und KreativunternehmerInnen findet am 28. Februar 2014 in den Räumen des Kunstvereins Ingolstadt statt.  Als Ansprechpartner für Bayern des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes bietet Jürgen Enninger (Bild) in Ingolstadt wieder eine kostenlose Orientierungsberatungen in den unten genannten elf kultur- und kreativwirtschaftlichen Teilbranchen an.

enninger bart 200

UPDATE: Nächster Beratungstag ist wieder im August oder September. Gerne kann man mit Jürgen Enninger direkt in Kontakt treten. K10 wird rechtzeitig darauf hinweisen.

 

 

Für Kunst- und Kulturschaffende, FreiberuflerInnen, Selbstständige aus der Kultur- und Kreativwirtschaft findet am Mittwoch, den 5. Jni wieder ein Beratungstag in den Räumen des Kunstvereins Ingolstadt statt.

Die Orientierungsberatung ist kostenfrei, Termine können noch vereinbart werden.

Als regionaler Ansprechpartner des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes bietet Jürgen Enninger kostenlose Orientierungsberatungen in den elf kreativwirtschaftlichen Teilsektoren an.

Was bietet die Orientierungsberatung?

Sollen Geschäftsideen weiter professionalisiert werden oder wird der erste Schritt in die Selbständigkeit geplant?

Orientierungsberater unterstützen Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft deutschlandweit. Ziel ist es, Unternehmerinnen und Unternehmern, Selbständigen und Freiberuflern den Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu ebnen. Die Ansprechpartner beraten Kultur- und Kreativunternehmer unentgeltlich - direkt vor Ort und im persönlichen Gespräch.

Es sind noch Termine frei - jetzt anmelden!

Der nächste Sprechtag findet am Mittwoch, den 5. Juni 2013 in den Räumen des Kunstvereins Ingolstadt statt. Interessenten können bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!einen Termin vereinbaren.

enninger230Für Selbstständige aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, die ihre kreativen Leistungen auch wirtschaftlich denken (wollen) findet am 18. Juli 2012 wieder ein Beratungstag in den Räumen des Kunstvereins Ingolstadt statt. Die Orientierungsberatung ist kostenfrei, Termine können noch vereinbart werden.

Als regionaler Ansprechpartner des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes bietet Herr Jürgen Enninger kostenlose sogenannte Orientierungsberatungen in den elf kreativwirtschaftlichen Teilsektoren an. Diese Beratungsgespräche finden unter anderem in München, Nürnberg, Augsburg, Bayreuth, Coburg, Würzburg, Regensburg und auch in Ingolstadt statt.

Was bietet die Orientierungsberatung?

Sollen Geschäftsideen weiter professionalisiert werden oder wird der erste Schritt in die Selbständigkeit geplant? Orientierungsberater unterstützen Unternehmer der Kultur- und Kreativwirtschaft ab sofort deutschlandweit. Ziel der Orientierungsberatung ist es, Unternehmern, Selbständigen und Freiberuflern den Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu ebnen. Die Ansprechpartner beraten Kultur- und Kreativunternehmer unentgeltlich - direkt vor Ort und im persönlichen Gespräch.

Es sind noch Termine frei - jetzt anmelden!

Der nächste Sprechtag findet am 18. Juli in den Räumen des Kunstvereins Ingolstadt statt. Interessenten können bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!einen Termin vereinbaren.

Kategorie: Kreativwirtschaft



Jürgen Enninger, Ansprechpartner Bayern des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes, bietet alle zwei Monate Mittwochs individuelle kostenfreie Orientierungsberatungen für Existenzgründer und Selbständige in der Kultur- und Kreativwirtschaft in Ingolstadt an, in den Räumen des Kunstvereins. Dabei können im Rahmen der Beratung angesprochen werden:

  • Klärung erster unternehmerischer Ideen
  • Wirtschaftliche Weiterentwicklung einer konkreten Geschäftsidee
  • Verknüpfung mit spezifischen Angeboten der Kultur- und Kreativwirtschaft vor Ort
  • Aufzeigen von passenden Angeboten der bestehenden Wirtschaftsförderung
  • Networking und Erfahrungsaustausch

Den persönlichen und kostenfreien Gesprächstermin für eine Orientierungsberatung kann man ganz einfach vereinbaren unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 0151/26467288.



Kategorie: Kreativwirtschaft

Die Kultur- und Kreativwirtschaft hat sich als Hoffnungsträger strukturellen Wandels etabliert und wird von vielen Regionen heftig umworben und gefördert. Auch in Ingolstadt ist die Kreativwirtschaft ein Thema, dem zunehmend Aufmerksamkeit gilt. Vernetzung und gezielte Beratungen sind bereits Maßnahmen für die Förderung der regionalen Kultur- und Kreativwirtschaft. Dem Bericht vom Juni 2012 "Handlungsempfehlungen zur Förderung der Kreativwirtschaft" der Friedrich Ebert Stiftung zufolge können allerdings nicht alle Regionen eine Spitzenposition in diesem Standortwettbewerb einnehmen. Hierzu diskutiert der Bericht wie die wirtschaftspolitischen Förderstrategien genauer auf die Anforderungen des kreativen Wirtschaftssektors zugeschnitten werden können und dabei regionale Stärken einbeziehen.

Kategorie: Kreativwirtschaft
Seite 1 von 2

K10 auf Facebook