Donnerstag, 29 Juni 2017 11:59

Silvia Benedito & Alexander Häusler | Landschaft Stimmung Donau | Publikation Büro OFICINAA

von

 

StadtparkDonau Cover 348Ingolstadt | Urbane Akupunktur | Landschaften prägen ihre Menschen, sagt man. Doch man muss sich schon hineinbegeben, in diese Landschaften, um diese und sich selbst darin erfahren zu können. Heutzutage gar nicht so einfach, denn das Gehen an sich, als städtisches Fortbewegungsmittel, und der Spaziergang im Besonderen sind doch etwas aus der Mode gekommen. Vielleicht auch, weil uns die Rundwege fehlen, denn wir Menschen gehen eben gerne „eine Runde“ und nicht so gerne erst hin, dann wieder zurück. Das könnte sich ändern. Donau Loop heißt der Rundweg der 12 km lang von der Staustufe im Westen bis zum Klenzepark entstehen könnte. Dieser Loop ist ein Teil eines größeren Stadtparks entlang der Donau vom Stausee im Westen bis zur Ochsenschütt im Osten. Harvard-Architektin Silvia Benedito und Architekt C. Alexander Häusler sowie ihr Stadtplanungsbüro OFICINAA beschäftigen sich seit 2012 mit der Idee, die Donau und ihre Ufer als Erlebnisraum zu gestalten, unterstützt von der Stadtplanung und gemeinsam mit den Freunden der Donau, AnwohnerInnen, Umweltvereinen, Fischern, Sportlern, Kulturschaffenden und vielen anderen. Benedito und Häusler hatten ihr Konzept des Donauloop 2014 im Museum konkrete Kunst vorgestellt und zur Bürgerbeteiligung eingeladen. Die Ergebnisse daraus wurden weiter entwickelt und sind jetzt in Buchform gefasst. Mit dieser hochwertigen Publikation  "Landschaft Stimmung. Ein Stadtpark an der Donau" stellen sie nicht nur die landschaftsarchitektonische Idee vor, sondern führen uns durch eine Gefüge aus klugen, poetischen Texten und Stimmungsbildern durch ästhetisch wunderschöne Natur- und Denklandschaften längs der Donau. Wir finden geologische  und hydrologische Rahmendaten, Stadthistorie und alte Karten sowie Gedanken zum heutigen Planen in der Landschaft und in der Stadt. Mit Goethe geht es ins 18. Jahrhundert, als der Spaziergang entstand und wir erfahren wie dieser sich seither entwickelt hat. Der Direktor des Architekturmuseums München führt kenntnisreich und mit Esprit durch ein Gespräch mit Benedito und Häusler zur Idee des Donaustadtparks -  sowohl die interessierten Ingolstädter als auch Fachleute können in diesem Buch vieles erfahren – über unsere Stadt, wie man Erlebnis planen kann, wie die verschiedenen Atmosphären im Donauraum gesucht und gefunden wurden. Und was man daraus machen könnte, ohne dass überall neue Eventmeilen entstehen müssen. Es geht nicht darum, die Donauufer neu zu bauen, sondern mit punktuellen Eingriffen Landschaftsstimmungen zu betonen, zu verstärken, sichtbar oder hörbar zu machen. Kiesinseln, verbunden mit Stegen, ein Aussichtsturm auf dem ehem. Weinzierlgelände mit Blick auf die Stadtspitzen von Münster und Schloss, ein paar Hängematten zwischen den Bäumen, ein Steg, eine kleine Treppe ins Wasser. Sitzmöbel, entwickelt aus der Form des Baumstumpfes oder wie ein Ast geformt. Wie urbane Akupunkturen sollen die baulichen Eingriffe wirken, die Häusler und Benedito vorschlagen. Sie sollen die Energie des Ortes verstärken, für ein intensiv(er)es Erlebnis an den Donauufern. Dabei spielen Natur, Kunst, Stadt, Lichtungen, Hochwasserdämme, Auwald, Kiesflächen, Donaustrand, Menschen, Tiere, Kinder und vieles anderes mit. Benedito und Häusler gestalten atmosphärisch dichte Räume, nehmen auf, was sie vorfinden und ergänzen es zu einem neuen sinnlichen Eindruck. Geben uns Gefühl für das was ist.

Und Farbe. Gelb. Das hatte sich aus der Bürgerbeteiligung ergeben, bei dem die Ingolstädterinnen entscheiden konnten. Einige dieser gelben Stämme und Baumstumpfbänke sehen wir bereits, am Südufer nahe dem Museumsraum im Alten Messpegelhäuschen.

Mit "Landschaft Stimmung. Ein Stadtpark an der Donau" zeigen Silvia Benedito und Alexander Häusler auch schon, was sie mit Stimmung und Atmosphäre meinen. Aus den vielen harten Fakten rund um Donau, Geschichte und Gestaltungsprinzipien haben sie durch hervorragende Grafiken, schön geschriebene Fachtexte, gut strukturierte Gedanken und Wort-Spielereien und künstlerischem Input viel mehr vermittelt als Information – Landschaft, Stimmungen, Möglichkeitsräume an der Donau.

 

benedito haeusler348Silvia Benedito ist Assistant Professor an der Harvard Graduate School of Design (GSD), an der sie die Rolle von Atmosphären im aufgebauten Umfeld erforscht und ist dort Koordinatorin für Kunst und öffentlicher Raum ist. Sie hat Abschlüsse in Architektur und Musik der Univ. Coimbra, Portugal und hat Urban Design an der Harvard Graduate School of Design, USA, studiert. Alexander Häusler, geb. Ingolstädter, studierte  Bildhauerei an der Hochschule für angewandte Künste in München und Architektur an der TU München sowie Architektur an der Harvard Graduate School of Design, USA. Häusler hat an verschiedenen internationalen Universitäten (Pennsylvania/Philadelphia, TU München, Cambridge) unterrichtet. Er leitet zusammen mit Chris Neuburger das Architekturforum des Kunstvereins Ingolstadt. Häusler und Benedito haben 2010 das Architekturbüro OFICINAA in der Ludwigstraße begründet.

"Landschaft Stimmung. Ein Stadtpark an der Donau", 160 Seiten, hrsg. von Silvia Benedito und Alexander Häusler, unterstützt vom Stadtplanungsamt Ingolstadt,
Paperback, ist für 22 Euro im Buchhandel erhältlich, in Deutsch oder Englisch
ISBN 978-1945150197

 

 

Zum Print-Artikel im Trendmagazin citicon 70 - Donau Atmosphären Urbane Akupunkturen

 

Gelesen 688 mal

K10 auf Facebook