Mittwoch, 31 Juli 2019 10:36

Kunstpreis 2019 an Werner Kapfer | Kunstförderpreis 2019 für Markus Jordan

von

Kunstpreise 2019 348Ingolstadt | Werner Kapfer und Markus Jordan werden mit dem Kunstpreis bzw. dem Kunstförderpreis der Stadt Ingolstadt ausgezeichnet. Entsprechend dem Vorschlag der Kultur- und Kunstpreiskommission der Stadt Ingolstadt hat der Stadtrat entschieden den mit 6.000 Euro dotierten Kunstpreis 2019 an Werner Kapfer und den mit 3.000 Euro dotierten Kunstförderpreis 2019 an Markus Jordan zu verleihen. Die Mitglieder des Stadtrates haben den beiden Vorschlägen in der Sitzung am 25. Juli zugestimmt. Der Kunstpreis und der Kunstförderpreis werden im Herbst 2019 überreicht werden.

 

Werner Kapfer

Jahrgang 1950, lebt und arbeitet in Ingolstadt. Neben der Malerei arbeitet er im Bereich Grafik und entwickelt Konzepte. Er studierte Kunsterziehung in München und nahm an Ausstellungen im In- und Ausland mit Werkreihen wie „Farbfeldpoesie“, „Klangfelder“ „Horizonte“ oder „Farbmodule“ teil. Die Entstehung der „Klangfelder“ wurde vom Bayerischen Fernsehen dokumentiert und in Zusammenarbeit mit dem Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt gezeigt. Mit der Reihe „Horizonte“ schlug er neben Malerei und Lithografie auch das Kapitel digitaler Medien auf. Die Arbeiten von Werner Kapfer sind in öffentlichen und privaten Sammlungen und Einrichtungen vertreten.
Im Jahr 2016 gewann Werner Kapfer mit seinem Entwurf „Farbchromatik Sommertag“ den Kunstwettbewerb für die Gestaltung einer Wand im neuen Sportbad. Das Werk stellt eine Verbindung zwischen der Architektur und dem nahen Glacis her, das sich im Westen an die Schwimmhalle anschließt. Das Mosaik spielt mit den Farben sonnendurchfluteten, grünen Laubes und den Spiegelungen im Wasser. Gelbe und grüne Farbtöne setzen einen warmen, sonnigen, energiereichen Akzent in der Schwimmhalle, die sonst eher kühl - weiß, grau, blau, Edelstahl, Glas - gehalten ist. Der Sommertag hat die Kraft, in der gesamten, großen Schwimmhalle nicht nur sichtbar zu sein, sondern auch Wirkung zu entfalten.

Werner Kapfer ist seit Juni 2015 Vorsitzender des Berufsverbandes Bildender Künstler Oberbayern Nord. In seiner Zeit sind neue, gemeinsame Veranstaltungen wie der Kunst-Neujahrsempfang entstanden, das Kunst-Kaufhaus in der Ludwigstraße oder das spektakuläre Kunstprojekt "occupied" im Abrißhaus in der Stargader Straße. Kapfer ist Gründungsmithlied des kreativwirtschaftlichen Interessensverbandes Neue Sicht, Mit-Initiator von Achtung Kultur.

 

www.werner-kapfer.de

Farbchromatik Sommertag | Werner Kapfer | Kunst am Bau im Sportbad

Making of ... Sommertag

 

 

kunstpreise jordan

Markus Jordan

1970 in Ingolstadt geboren. Lebt und arbeitet in Ingolstadt. Er setzt sich seit 1996 mit den verschiedensten Aspekten des Lichtes im künstlerischen Sinn autodidaktisch auseinander. Er hat von 1997 bis 2001 eine Ausbildung als Schilder- und Lichtreklamehersteller absolviert und das Spektrum seiner Material- und Fertigungstechniken erweitert. Seit 2002 ist er selbstständig mit einem Atelier in Ingolstadt. Jenseits der Lichtkunst existiert noch die Leidenschaft für kuriose Fahrradkonstruktionen. Auch seine Eisskulpturen sind den Ingolstädtern bestens bekannt.
Im vergangen Jahr besuchten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger seine Ausstellung „Das Labor. Retrofuturistische Visionen“ in der Galerie im Stadttheater Ingolstadt. Die Fortsetzung „Das Labor II“ war ab Mitte Mai dieses Jahres zu sehen. Markus Jordan ist Mitbegründer des Freien Kunst- und Kulturzentrums KAP 94, hat mitgwirkt bei großen Kunstevents wie Lichtstrom-Festival 2014.

 

jordanoptix.de

Markus Jordan | Das Labor. Retrofuturistische Visionen

Künstlerkollektiv eröffnet freies Kulturzentrum Batterie 94

Lichtinstallation Markus Jordan | Im neuen Schlosshof

Gelesen 129 mal

K10 auf Facebook

k10net

Kulturkanal Ingolstadt berichtet über den neuen Verein der Kreativprofis NEUE SICHT e.V. Mitmachen! https://t.co/j2TnhLZwTf