Freitag, 18 März 2016 13:40

STUDIO FAMOS | Design Pop-Up Store bei schnellervorlauf | Noch bis 1. April

von

studiofamos 348Upcycling. Kennt man. Kennt man? | Markus Ofner zeigt aktuell im STUDIO FAMOS - dem neuen Pop-Up Store für Design von schnellervorlauf – seine Produktlinie PRODUKAT upcycling design. Sigrid Diewald hat dafür ihre Agentur in der Harderstraße 22 geöffnet. Julia Well, Team schnellervorlauf, hat den ersten Pop-Up Store konzipiert und den Industriedesigner Markus Ofner noch einmal zurück nach Ingolstadt geholt. Er hatte hier einige Jahre gearbeitet, zunächst bei Uedelhoven Studios und dann als Vorentwickler und Trendscout bei AUDI Ingolstadt. Seit 2015 arbeitete er nun zusammen mit dem sozial-ökologischen Unternehmen BAN Graz als Designer unter seinem eigenen Label Produkat. www.smartcitypartner.at

social responsible design

Teile unterschiedlichster Produkte werden von Ofner zu einem neuen Objekt „upcycelt“, sprich aufgewertet. Der Wert eines Produkts wird wieder spür- und sichtbar gemacht, aber auch die Wertschätzung der Arbeitskraft, die für dessen Herstellung notwendig war, rückt PRODUKAT wieder ins Zentrum unserer Aufmerksamkeit. Design und Verantwortung finden hier zusammen. Das upcycling-Design von Produkat ist noch bis zum 1. April im STUDIO FAMOS zu sehen.

Etwa dreimal im Jahr, so Sigrid Diewald, soll künftig Design im STUDIO FAMOS gezeigt werden. Die Idee und das Design von Markus Ofner hat jedenfalls schon eingeschlagen. Am Eröffnungsabend war es brechend voll in der Hardertsraße 22. So, als ob die Stadt schon lange darauf gewartet hatte.

... und vielleicht gilt ja künftig auch: Ingolstadt. Kennt man. Kennt man?

 

upcycling desgin, fotografisch eingefangen von Hubert Klotzeck, Galerie Bildfläche Eichstätt.

 

 

Foto oben: Team von schnellervorlauf mit Markus Ofner (ganz rechts), Julia Well (4 v. rechts, sitzend), Sigrid Diewald (2.v.l.); ©Hubert Klotzeck

Gelesen 5479 mal

K10 auf Facebook