Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Region 10

Schober OB LoeselIngolstadt | Am 9. Mai um 16 Uhr wird im Ingolstädter Rathaus der Digitalpakt der Region Ingolstadt unterzeichnet. Die regionale Wirtschaft ist ganz aktuell aufgerufen, diesen Digitalpakt zu unterstützen und auch mit zu unterzeichnen. Dieses dann neue Unternehmensnetzwerk wird ein wesentlicher Baustein der Bewerbung der Region Ingolstadt für das Digitale Gründerzentrum (DGZ). Mitte Mai soll der Förderantrag bei der Bayerischen Regierung eingereicht werden und durch ein Netzwerk möglichst vieler, großer und kleiner, Unternehmen mitgetragen werden. Dazu rufen der Oberbürgermeister der Stadt Ingolstadt und die Landräte der Region auf sowie der Präsident der Technischen Hochschule.

Aus der Wirtschaft sind von Beginn an die Audi AG, Media-Saturn und der Donaukurier ideelle und finanzielle Unterstützer des Digitalpaktes. Gemeinsam mit den politischen Vertretern - und möglichst vielen Unterstützern aus der regionalen Wirtschaft - soll medienwirksam im Rathaus der Stadt am 9. Mai der Digitalpakt unterzeichnet werden.

UPDATE am 3. Mai | Mehr als 100 regionale Unternehmen haben den Digitalpakt inzwischen unterzeichnet.

Unternehmen, die den Digitalpakt der Region 10 mit unterzeichnen wollen, können sich an folgende Stellen wenden.

  • Stadt Ingolstadt, Herr Meier: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Technische Hochschule Ingolstadt, Herr Hecht: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • IHK München, Geschäftsstelle Ingolstadt, Herr Unterburger: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Unterzeichnung kann entweder direkt am 9. Mai im Rathaus erfolgen. Dafür muss man sich bei der Stadt Ingolstadt (s.o.) oder bei der IFG Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden. Oder auch schriftlich, per E-Mail, an einen der Kontakte oben möglich.

Information dazu auf der Info-Seite der IHK: Digitales Gründerzentrum für die Region oder unten in den Informationsdateinen zum Download.

Mehr lesen ... Stadtrat Ingolstadt einstimmig für ein Digitales Gründerzentrum

 

 dallwigk raumaufteilung

Foto: Prof. Walter Schober (THI), Dr. Christian Lösel (Oberbürgermeister Stadt Ingolstadt) (c)K10
Grafik: Raumnutzung des DGZ; (c)zoomarchitekten

Die Kultur- und Kreativwirtschaft hat sich als Hoffnungsträger strukturellen Wandels etabliert und wird von vielen Regionen heftig umworben und gefördert. Auch in Ingolstadt ist die Kreativwirtschaft ein Thema, dem zunehmend Aufmerksamkeit gilt. Vernetzung und gezielte Beratungen sind bereits Maßnahmen für die Förderung der regionalen Kultur- und Kreativwirtschaft. Dem Bericht vom Juni 2012 "Handlungsempfehlungen zur Förderung der Kreativwirtschaft" der Friedrich Ebert Stiftung zufolge können allerdings nicht alle Regionen eine Spitzenposition in diesem Standortwettbewerb einnehmen. Hierzu diskutiert der Bericht wie die wirtschaftspolitischen Förderstrategien genauer auf die Anforderungen des kreativen Wirtschaftssektors zugeschnitten werden können und dabei regionale Stärken einbeziehen.

Kategorie: Kreativwirtschaft

K10 auf Facebook